Wenn man mit Wordpress zusäzliche ThumbNails zusammen mit seinen Text-Auszügen ausgeben möchte, kann man auf die bereits vorhandenen Bilder zurückgreifen. Jedoch gibt es nicht zwangsläufig zu jeder hochgeladenen Datei eine Vorschau - und die Abbildungs-Größen können nicht so ohne Weiteres angepasst werden. Sehr viel flexibler in der Gestaltung ist man mit einem PlugIn, das eigene Vorschau-Bilder erzeugt.

 

“gunnART ThumbNail Creator”

1) Grundfunktion

  • Erzeugt ein ThumbNail zum ersten Bild im Posting
  • Gefunden wird das erste sichtbare Bild, Image-Tags innerhalb von Code-Beispielen oder HTML-Kommentaren werden ignoriert
  • Schreibweise weitestgehend egal (Groß- oder Kleinbuchstaben, Single- oder Double-Quotes)

2) ThumbNail-Bilder werden in eigenem Ordner abgespeichert

  • Maximale Breite und Maximale Höhe global einstellbar
  • Kleinere Bilder werden nicht vergrößert
  • Benennung aus Original-Dateiname plus Hinweis zur ID des dazugehörigen Beitrages (um Konflikte bei gleich benannten Originalbildern zu vermeiden)
  • Auch zu “externen” Bildern wird ein ThumbNail erzeugt

3) Ausgabe der ThumbNails

  • Ausgabe erfolgt mit entsprechenden Größen-Angaben
  • Alt-Text entspricht dem Seiten- bzw. Beitrags-Titel
  • Entsprechen die Maße des vorliegenden ThumbNails nicht den aktuellen Einstellungen, wird automatisch ein neues ThumbNail in neuer Größe erzeugt

 

Installation

1) Upload

  • Zip-Datei downloaden und entpacken
  • Datei “gunnART_ThumbNail_Creator.php” ins Verzeichnis “wp-content/plug-ins” hochladen
  • PlugIn im Admin-Bereich aktivieren

2) Verzeichnis erstellen

  • Im Ordner “wp-content” einen eigenen Ordner “post-thumbs” für die ThumbNails anlegen
  • Dieser Ordner benötigt Schreibrechte

3) Theme anpassen

  • Nach Aktivierung des PlugIns steht die Funktion get_gunnARTthumb(); zur Verfügung
  • Innerhalb der “Loop” eingesetzt, wird “false” zurückgegeben, wenn im betreffenden Beitrag kein Bild existiert
  • Existiert ein Bild im Beitrag, wird das Image-Tag zum ThumbNail zurückgegeben
  • Existiert noch kein ThumbNail zum Bild, wird dieses vorher erzeugt
  • Code-Beispiel siehe unten

 

Weitere Infos

1) Einbau, Beispiel “category.php” bzw. “index.php”

Damit ThumbNails ausgegeben werden, muss man die entsprechenden Theme-Dateien anpassen. Zur Demo ein Musterbeispiel einer Beitrags-Auflistung - Hier mit einer If-Abfrage, um das ThumbNail-Bild (sofern vorhanden) in ein gesondertes DIV zu setzen:

<?php get_header(); ?>

<?php if (have_posts()) : while (have_posts()) : the_post(); ?>
	<div class="Posting">
	<h1><?php the_title(); ?></h1>
	<?php $ThumbNail = get_gunnARTthumb();
	if ($ThumbNail) { ?>
		<div class="Vorschau">
		<?php echo $ThumbNail; ?>
		</div>
	<?php } ?>
	<?php the_excerpt(); ?>
	<p><small><a href="<?php the_permalink(); ?>">... lesen Sie mehr!</a></small></p>
	</div>
<?php endwhile; else : ?>
	<div class="Posting">
	<h1>Inhalte in Vorbereitung</h1>
	<p>Es gibt noch keine Nachrichten in dieser Kategorie</p>
	</div>
<?php endif; ?>

<?php get_sidebar(); ?>

<?php get_footer(); ?>
	

Wenn man keine Unterscheidung zwischen “Beitrag mit ThumbNail” und “Beitrag ohne” braucht, kann man natürlich auch direkt <?php echo get_gunnARTthumb(); ?> dort schreiben, wo das Vorschaubild erscheinen soll.

2) Konfiguration

Da ich noch kein Admin-Menü gebastelt habe, müssen Maximale Breite, Maximale Höhe und der Pfad zum ThumbNail-Ordner (noch) direkt im Code der PlugIn-Datei geändert werden. Damit’s trotzdem halbwegs übersichtlich bleibt, werden diese Werte werden gleich zu Anfang definiert:

define (PostThumbDirectory, "wp-content/post-thumbs");
// MaxWidth and MaxHeight can be "0"
define (MaxWidth, 180);
define (MaxHeight, 150);

MaxWidth oder MaxHeight können auch den Wert Null haben, dadurch werden die ThumbNails ausschließlich (proportional) an den jeweils anderen Wert angepasst. ThumbNails werden jedoch niemals größer als die Original-Datei.

3) Nachträgliche Änderungen

Die aktuellen Einstellungen werden bei jedem Aufruf von get_gunnARTthumb(); mit den Maßen eventuell schon vorhandener ThumbNail-Dateien verglichen - und bei Bedarf wird ein neues ThumbNail erzeugt. Man muss also nicht “per Hand” alte ThumbNails löschen, wenn man seine Vorschau-Bilder irgendwann einmal in einer anderen Größe haben möchte.

4) Keine Datenbank-Abfragen

Interessant für Leute, die sich regelmäßig über einen langsamen Webhoster ärgern: Zum Anzeigen und Erzeugen der ThumbNails ist keine zusätzliche Datenbank-Abfrage nötig. Die Performance sollte also - sobald die Vorschauen generiert sind - nicht beeinträchtigt werden.

Ebenso verändert der ThumbNail Creator nichts an der Wordpress-Datenbank.

 

Achtung: Beta-Version!

Der gunnART ThumbNail Creator ist noch im absoluten Beta-Stadium. Es fehlt noch so Einiges, wie beispielsweise die ganzen Abfragen, ob der ThumbNail-Ordner auch ausreichende Schreib-Rechte besitzt, ob alle nötigen Grafik-Erweiterungen auf dem Server installiert sind etc.

Außerdem gibt’s noch keinen Admin-Bereich, in dem man beispielsweise die Größen-Vorgaben oder den Pfad zum ThumbNail-Ordner einstellen könnte. Getestet mit Wordpress 2.12 und 2.09 - Sollte aber auch mit älteren Versionen laufen.

Einige Funktionen sind zudem noch ein bisschen “sperrig” programmiert und es werden sicherlich auch nicht alle Fehlermöglichkeiten “abgefangen”. Außerdem hatte ich bislang noch keine Möglichkeit, den ThumbNail Creator auf Servern mit “safe_mode = on” zu testen.

Es gibt also noch viel zu tun - Anregungen, Kritik und “Beta-Tester” sind immer willkommen.

 

Download